Colorshield

Design, Schutz und Effizienz.

Colorshield

Es hat viele Vorteile, wenn Design und Langlebigkeit beim Bauen einhergehen: Mit colorshield® bieten wir Ihnen montagefertig veredelte Fassaden-Schalungen  und Täferungen in verschiedenen Farbtönen und Behandlungsarten an.

Wir lasieren oder färben die Holzprofile mit unserem colorshield®-Verfahren. Um die Farbe optimal auf die Oberflächen aufzutragen, nutzen wir die Vakuumtechnik: Die Farbe wird in einer Unterdruckkammer als feiner Nebel lückenlos auf das Holz aufgebracht. Selbst hinterschnittene Profilsegmente und feinste Astrisse werden lückenlos beschichtet.

Vorteile —

Mehr Design.

Deckend behandelte colorshield®-Schalungen sind in elf Standardfarben und auf Wunsch in jedem anderen Farbton lieferbar. Für naturnahe Fassaden sind auch nicht deckende Veredelungen möglich – mit transparenter Lasur, farbloser Imprägnierung oder vorvergrauter Beschichtung in dreizehn Farbtönen.

Mehr Schutz.

Dank Vacumat-Verfahren und kontrollierter Trocknung weisen colorshield®-Schalungen eine lückenlose Beschichtung in optimaler Konsistenz und Dicke auf. Dadurch sind sie vor Abblätterung und anderen Materialbeeinträchtigungen optimal geschützt.

Mehr Effizienz.

Bei colorshield®-Schalungen finden Täferproduktion und Oberflächenveredelung im Werk von Eisenring statt. Je nach gewählter Veredelung kann ein vollflächiges Nachstreichen auf dem Bau entfallen. Ebenso das lästige Verkleben von Nut und Kamm. Vorveredelte colorshield®-Schalungen führen zu insgesamt tieferen Bau- und Wartungskosten bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung. Vom optimierten Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren Auftraggeber, Architekten sowie Handwerker.

Mehr Ökologie.

Wo immer möglich, basiert die colorshield®-Veredelung auf lösungsmittel- und giftklassefreien Produkten. Eine Gefährdung von Umwelt oder Gesundheit kann somit ausgeschlossen werden.

Colorshield Fassaden — 

Die drei unterschiedlichen colorshield-Veredelungsarten, deckend, vorvergraut und transparent, ermöglichen es, die Design- und Schutzbedürfnisse einer Fassade optimal in Einklang zu bringen. Gänzlich unbehandelte Schalungen sollten nur dort eingesetzt werden, wo die witterungsbedingte Oberflächenveränderung (natürliche Vergrauung) des Holzes gewünscht oder in Kauf genommen wird.

Colorshield Täfer — 

Langlebig und einfach im Unterhalt: Mit colorshield weiss, colorshield naturmatt und dem colorshield Vergilbungsschutz machen Innentäfer jahrelang Freude.

Colorshield Terrassen — 

Holzterrassen benötigen aus Sicht der Dauerhaftigkeit keine Oberflächenbehandlung. Colorshield® Terrassen kommt bei ästhetischen Überlegungen zum Einsatz.

Fragen und Antworten

Welchen Schutz bietet eine colorshield®- Vorvergrauung dem Holz?

Die Vorvergrauung soll die natürliche Vergrauung imitieren und trägt nicht zu einem Holzschutz bei. Bei bewitterten Flächen wird sich die Vorvergrauung durch die natürliche Vergrauung ablösen. Der Vorteil einer solchen Veredelung liegt darin, dass die Fassadenteile gleichmässig grau sind und das es zwischen bewitterten und geschützten Flächen nur geringe Farbdifferenzen gibt.

Wie oft muss eine Vorvergrauung nachgestrichen werden?

Eine Vorvergrauung muss nicht nachgestrichen werden. Sie wird durch ein natürliches Grau abgelöst.

Was ist der Unterschied zwischen Vorvergrauung Classic, Perlmutt und Mica?

Vorvergraut Classic ist eine matte Beschichtung in sieben Farbtönen. Perlmutt ist in fünf und Mica in vier Farbtönen erhältlich. Perlmutt und Mica sind mit organischen Glimmerpigmenten ausgestattet. Diese sorgen für einen natürlichen Glanz. Bei Mica sind nur halb so viele Glimmerpigmente enthalten wie bei Perlmutt.

Kann die Vorvergrauung nach RAL oder NCS bestellt werden?

Nein, eine Vorvergrauung ist eine Lasur. Bei Lasuren, also nicht deckenden Veredelungen, kann der Farbton nicht anhand einer bestimmter Anzahl Pigmenten bestimmt werden. Eine Lasur baut sich mit der Zeit ab. In diesem Vorgang verändern sich auch die Pigmente. Deshalb kann ein RAL oder NCS Farbton nicht abschliessend bestimmt werden.