Fertigung

Präzise organisiert.

Praktisch alle gängigen Fassaden, Terrassen und Täferprodukte werden von Eisenring direkt in Gossau gefertigt. Für unsere Kunden hat dies den entscheidenden Vorteil, dass sie ihren gesamten Bedarf schnell und aus erster Hand abdecken können. Und es ermöglicht uns, sehr flexibel auf individuelle Anforderungen eingehen zu können. Grosse Lagerbestände und eine leistungsstarke Infrastruktur sind beste Voraussetzungen, um Lieferengpässe möglichst zu vermeiden. Als Rohmaterial verwenden wir je nach Anforderungen ausgesuchte Hölzer aus einheimischer oder nordischer Herkunft, in Einzelfällen auch aus Übersee.

Rohmaterial — 

Individuell auf Kundenwünsche eingehen und trotzdem möglichst kurzfristig liefern; dies ist eine unserer alltäglichen Herausforderungen. Deshalb verfügen wir über ein grosses Rohmateriallager in verschiedensten Abmessung und Holzfeuchtigkeiten. Für exponiertere Anwendungen, zum Beispiel für Fassaden in den Bergen (mehr Sonnenschein, kein Nebel) trocknen wir das Holz auf tiefere Werte. So wird es am Bau weniger schwinden. Ein Team stellt kommissionsweise das Rohmaterial für die Weiterbearbeitung für die Bandsäge oder Astkosmetik zusammen.

Aufspalten — 

Auf einer grossen Bandsäge mit automatisiertem Ein- und Auszug werden die Rohhobler aufgetrennt. Kleinere Dimensionen werden zusätzlich nochmals gespalten, so erhält man mittengetrennte Ware (durchtrennter, ruhigerer Jahrring).
Wünscht die Bauherrschaft bei ihrer Täfer- oder Fassadenbestellung eine sägerohe Oberfläche, so ist bei diesem Prozessschritt entscheidend, dass ein spezielles Sägeblatt eingesetzt ist. Mit diesem speziellen Sägeblatt erreichen wir die gewünschte sägerohe und doch möglichst feine Oberfläche.

Astkosmetik — 

Die Astkosmetik® macht den Unterschied! Sofern nicht die Oberfläche "sägeroh" gewählt wird, kosmetisieren wir standardmässig die Fichten-, Lärchen- und Tannenrohhobler. Es ist wohl DER Prozess, dessen Resultat die Bauherrschaft tagtäglich von Neuem erfreut. So kosmetisieren wir mehrere Millionen Äste pro Jahr.

Holzbearbeitung — 

Je nach Auftragsgrösse und -spezifikation stehen zwei Hobellinien zur Verfügung, auf denen die einzelnen Täfer mit bis zu 80 Metern pro Minute profiliert werden. Die computergesteuerte Werkzeugpositionierung ermöglicht ein effizientes Einstellen der Profile mit wiederkehrender Präzision. Mit einer angegliederten Industrie-Zylinderschleifmaschine erreichen wir eine Top Oberfläche. Gerade für Oberflächenveredelungen ist dies eine wichtige Voraussetzung.

Schärferei — 

Um die Toleranzen auf wenige hundertstel Millimeter zu beschränken, werden die Hobelwerkzeuge in der werkseigenen Schärferei regelmässig geschärft und danach optisch ausgemessen. Diese Messdaten werden digital an die Hobelmaschinen übermittelt und automatisch weiterverarbeitet, so dass die Hobelmaschine die exakte Positionierung der Werkzeuge vollautomatisch vornimmt.

Veredelung — 

Mehr Farbe auf dem Holz als neben dem Holz!
Auf zwei Lackierstrassen können die zugeschnittenen, gehobelten und geschliffenen Täfer direkt im Werk veredelt werden. Der Behandlungsaufwand am Bau lässt sich so auf ein Mindestmass reduzieren. Für eine umweltgerechte colorshield®-Produktion setzen wir die Vakuumtechnologie ein, wodurch ein Overspray verhindert wird. Zudem setzen wir lösungsmittelfreie Lacke ein. Das Wasser, welches wir zur Reinigung einsetzen, wird wieder aufbereitet.

Optimieren und kappen — 

Kosten und Qualität müssen auch am Bau optimiert werden! Um der digitalen Planung am Bau gerecht zu werden, haben wir ab Januar 2020 die Möglichkeit, auch fertig behandelte, profilierte Hobelwaren, an einer automatischen Kappanlage auf den zehntel Millimeter genau zu kappen. Stücklisten vom Zeichnungsprogramm können direkt digital eingelesen und hocheffizient gekappt werden.

Logistik — 

Für eine grösstmögliche Lieferbereitschaft sorgen bei Eisenring grossflächige Roh- und Fertigmateriallager, sowie diverse Staplungs- und Auslieferungsfahrzeuge.

Mehr entdecken

Referenzen